friendshipcharter
SailYourSoul
Plataria
atokos, onehousebay
Kalamos, Porto Leone
deutsch english italiano

Auf dieser Seite werden mit der Zeit immer mehr Tipps für Restaurants, nette Buchten und Häfen und dergleichen landen.

Achtung Fährwellen: Eine Besonderheit im Nordionischen Meer sind die Wellen der großen Fähren, die von Italien nach Korfu, Igoumenitsa und Patras fahren (und umgekehrt). Als Segler muss man auch bei Windstille mit plötzlich auftretendem, ziemlich heftigem Schwell rechnen (der natürlich nur ein paar Sekunden dauert), auch wenn weit und breit keine Fähre in Sicht ist. Diese Wellen gehen auch in einige Häfen und Buchten (z.B. Mourtos-Syvota-Festland, Kioni und Frikes auf Ithaka).

Beste Reisezeit: Juni und September sind die schönsten Monate zum Segeln. Kommen Sie nicht im August, wenn Sie die Wahl haben. Auch Ostern ist vor allem auf Korfu ein Erlebnis.

Ambrakischer Golf: Wenn man viel Zeit hat, lohnt sich ein Abstecher in den Ambrakischen Golf auf jeden Fall. Das Wasser ist nicht sehr klar, aber man hat gute Chancen, Delphine oder Meeresschildkröten zu sehen. Vonitsa ist eine nette kleine Hafenstadt mit eigenem Flair.

Acheron:Mit einer kleinen Yacht können Sie bei ruhigem Wetter in den Totenfluss segeln (Tiefe max. 2 m - Vorsicht: kann an der Einfahrt versanden) und ca 100 m weiter längsseits an einer der Tavernen anlegen. Theodorus spricht Deutsch und fischt noch selbst.

Restaurants: In der Nähe der Gouvia-Marina können wir als gutes und preiswertes, auch deutschsprachiges Restaurant "Harrys Taverna" empfehlen.

http://www.harrystavernacorfu.com

In Gaios auf Paxos empfehlen wir die Taverne "DODOS", am Wellenbrecher der Südeinfahrt abbiegen in den Olivenhain.